Die Praesidentschaftskandidaten 2010 2. Teil

Maria Ana Consuelo Abad Santos „Jamby“ Madrigal

Jamby ist mit 52 Jahren wohl altersmaessig irgendwo in der Mitte und sie entstammt einer reichen alten Familie. Unter ihren Vorfahren gab es einige, die in der Politik taetig waren. Ihre ersten Erfahrungen machte sie unter Praesident Estrada als Ratgeber fuer Angelegenheiten von Kindern und Jugendlichen. 2004 wurde sie ueberraschend in den Senat gewaehlt. Dort fiel sie auf durch Gesetzgebung die dem Schutz der Umwelt, Kinder und Jugendlichen dienen sollte. Seit 2002 ist sie mit dem Franzosen Eric Jean Claude Dudoignon Valade verheiratet.

Sie machte Schlagzeilen hier in den Medien nicht durch auffaellige und gute Politik, sondern eigentlich mehr durch die Klage gegen ihre Familie, in der sie das Testament ihrer verstorbenen Tante angefochten hatte. Ansonsten war ihr Leben und ihre Karriere eher unauffaellig.

In meinen Augen hat sie es schlicht und einfach nicht drauf das Land zu regieren. In Surveys liegt sie sehr weit hinten.

Nicanor Perlas

Nicanor Perlas ist Soziologe und Umweltaktivist und ist mit 60 Jahren eher am oberen Ende der Altersskala. Unter Ferdinand Maecos war Perlas gezwungen im Ausland zu leben, da Marcos eben keine Opposition geduldet hatte. Als Agrarwissenschaftlicher setzte er sich in Vergangenheit auch fuer die Kleinbauern ein und gruendete die Lifebank, die diesen das Ueberleben sichern sollte. Politisch hat er sich bis heute nicht betaetigt. Auf Grund seiner Unerfahrenheit ist er daher nicht geeignet, das Land zu fuehren.

Gilberto Teodoro

Teodoro ist der Kandidat von Lakas Kampi und wird von der jetzigen Administration unterstuetzt. Mehr als 120 Kongressleute unterstuetzen seine Kampagne und damit hat er sehr gute Chancen im Schlusspurt noch aufzuholen. Ich glaube aber nicht, dass es fuer den Platz an der Sonne reichen wird.  Trotzdem rangiert bei bei Surveys nur in vierter Position. Teodoro ist 46 Jahre und ist damit den juengeren Kandidaten zuzurechnen. Von 2007 bis 2009 war er Verteidigungsminister und vorher war er fuer 9 Jahre Mitglied des Kongresses.

Teodoro studierte Jura und machte seinen Master an der bekannten Harvard Universitaet. Seit dem 20. November ist Teodoro auch Vorsitzender von Lakas Kampi.

Darueber hinaus war Teodoro eigentlich nicht gross in Erscheinung getreten.

Eddie Villanueva

Bereits zum zweitenmal bewirbt sich Eddie um das hoechste Amt im Lande. 2004 gab es eine vernichtende Niederlage fuer ihn und 2010 wird das wohl nicht anders sein. In den Umfragen liegt er sehr weit hinten. Er ist 64 Jahre alt und allgemein bekannt als Brother Eddie, da er ja Fuehrer des Jesus is Lord Movements ist. (Momentan hat er aber das Amt niedergelegt) In der Zeit von Praesident Marcos war er in der Opposition und wurde wegen seiner politischen Einstellung auch zwei mal eingesperrt. 1978 gruendete Eddie die Jesus is Lord Kirche, die am Anfang nur 15 Mitglieder hatte. Heute sollen es angeblich ueber 3 Millionen sein.

Seine Kampagne gruendet sich auf „Moralitaet“ – er ist der einzige der „Moral“ hat – und gipfelt in der Behauptung, dass nur er mit der Korruption aufraeumen koenne. Er liegt bei Umfragen an fuenfter Stelle, meint aber, dass er nicht an Umfragen glaube und dass er die Wahlen gewinnen werde. Aber ausser grossen Worten gab es noch keine Taten auf der politischen Buehne.

Manuel Villar

Villar wurde bekannt als er im November 2000 die Amtenthebungsklage gegen Estrada an den Senat weiterleitete auch gegen den lauten Protest einiger Kongressleute. Insbesondere Dilangalen fiel damals auf. Der Film des Endorsement wurde noch Monate nach dem abgebrochenen Verfahren im Fernsehen gezeigt. Insbesondere faellt auf, dass Villar fuer sich in Anspruch nimmt aus aermlichen Verhaeltnissen zu stammen und sich selbst nach oben gearbeitet hat. Dafuer ist ihm Respekt zu zollen, auch wenn seine Familie nicht ganz so arm war, wie er es immer beschreibt. Reich wurde er mit Immobilien und Baugeschaeften. Seine Firmen sollen angeblich mehr als 200000 Haeuser gebaut haben. Allerdings soll er als Geschaeftsmann nicht ohne Skrupel sein. 1998 stellte sich heraus, dass ueber 5000 Hektar Land bebaut wurden und  von Agriland in Bauland umgewandelt wurden ohne die noetigen Papiere vom DAR .(Department of Agrarian Reform) Auch in der Gegenwart ist er in einen Skandal verwickelt. Angeblich soll er fuer die Umleitung einer neuen Umgehungsstrasse gesorgt haben, die damit nun ploetzlich ueber sein Land fuehrte, das er dann teuer an die Regierung verkaufte.

Im Jahre 1992 wurde Villar zum ersten mal in den Kongress gewaehlt und 1998 zum Speaker of the House gewaehlt. Als Speaker hatte er dann auch den Impeachment Complaint gegen Estrada sofort weiter geleitet und wurde nur wenige Stunden spaeter abgesetzt. 2001 bewarb sich Villar um einen Sitz im Senat und gewann. Fuenf Jahre spaeter wurde Villar zum Senatspraesidenten gewaehlt, was ihn an die dritte Stelle der Praesidentschaftsnachfolge brachte. Seine heutige Kandidatur ist eine logische Konsequenz und der Gipfel einer erfolgreichen Karriere. Allerdings haengen ihm die Korruptionsvorweurfe nach und man fragt sich nun hier, wie er mit Korruption als Praesident umgehen wuerde.

Villar liegt bei Umfragen an zweiter Stelle, aber immer noch deutlich hinter Noynoy Aquino.Ich persoenlich habe Bedenken, dass er seinen Vorgaengern in Bezug auf Bereicherung um nichts nachstehen duerfte.

Share This Post
Related Posts
Geldverleih
Der Tag danach … (Teil 2)
Goldrausch auf Dinagat 2. Teil

Leave Your Comment

Your Name*
Your Webpage

Your Comment*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>