Elektrische Jeepneys in Makati

Der Jeepney – das Arbeitspferd des philippinischen Transportwesen – kommt nun auch in der elektrischen Variante. Heute morgen haben 12 elektrifizierte Jeepneys die Feuerwache in Makati verlassen und fahren zwischen Salcedo Village, Legaspi Village und der Landmark Mall. Waehrend der Rush Hour kann man sogar umsonst mitfahren. Sie sehen aus wie ganz normale Jeepney mit all den bunten Bemalungen und auch die anderen „Gadgets“ fehlen nicht.  Ich finde das besonders toll, da damit das Ueberleben des Jeepneys gesichert wird, den ich als einen wichtigen Bestandteil der philippinischen Kultur ansehe.

Fuer den Umweltschutz ist das natuerlich ein ganz wichtiger Schritt, da Jeepneys zu den grossen Luftverschmutzern gehoeren. Ein elektrisches „Tricycle“ waere nun eine tolle Ergaenzung und wenn es ein Gesetz gaebe, dass oeffentliche Verkehrsmittel mit Verbrennungsmotoren innerhalb einer angemessenen Frist verbieten wuerde, dann haette man einen Riesenschritt gemacht mit einem tollen Beitrag zum Umweltschutz im allgemeinen und zum Klimaschutz im besonderen.

Das Projekt mit den E-Jeepneys begann vor drei Jahren und wird von einer niederlaendischen Vereinigung – der Stichting Doen – gefoerdert. Der „Discovery Channel“ hat das Projekt auch schon mit seinem  „Ecopolis Award“ ausgezeichnet.

Quelle: Phlippine Daily Inquirer

Share This Post
Related Posts
Neidfaktor oder “Aerger auf der Farm” 4. Teil
Bild der Woche
Neidfaktor oder “Aerger auf der Farm” 3. Teil

Leave Your Comment

Your Name*
Your Webpage

Your Comment*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>