Ferrari 2.Teil

Ich hoerte dann eigentlich ein Weilchen nichts mehr von ihm, aber er schickte mir ein Tape und einige Berichte von Schumachers letztem Rennen in der Formel 1. Ich bedankte mich bei ihm und das naechste, das ich hoerte, war dann wieder mal in unserem Forum, denn er bat um Wiederaufnahme. Wir stimmten ab und es war ein einstimmiges nein von allen Mitgliedern.

Im Jahr 2008 machte ich mich dann auf meine grosse Rundreise durch die Philippinen und wir waren sechs Monate unterwegs. Waehrend der Reise stellte ich taeglich – so es die Internetverbindung zuliess – Berichte ueber das Erlebte auf den Reisen im PFD ein. Das wird spaeter noch einige Bedeutung erlangen.

Nach unserer Rueckkehr kaufte ich mir dann eine Spiegelreflexausruestung und hoerte auf nur mit einer Bridgekamera zu fotographieren. Im Maerz 2009 registrierte sich ein gewisser Holger bei uns im Forum und war von Anfang an eigentlich gut dabei. Er schrieb vernuenftige Beitraege und ich hatte eine recht gute Unterhaltung mit ihm ueber Fotographie und Ausruestung. Er hatte sich scheinbar neu „eingedeckt“ mit Kamera und Objektiven. Allerdings stellte Peter – mein Co-admin und Techniker – fest, dass es sich bei Holger um unseren „allseits beliebten“ Ferrari handelte und sperrte ihn.

Nun schien er einzusehen, dass er in der Forenwelt wohl nicht weit kommen wuerde und er eroeffnete eine eigene Webseite, ueber die er mich per Email informierte. Ich schaute mir die Webseite mal an, aber da sie neu war, gab es noch nicht allzuviel zu lesen und zu sehen.

Ich vergass die Webseite dann und irgendwann 2010 machte in einem Philippinenforum jemand auf diese Webseite aufmerksam, da es dort nicht nur um das Land ging, sondern auch um Spenden gebeten wurde, die den Armen auf den Philippinen zugute kommen sollten. Spenden waren sowohl als Geldspenden, als auch als Sachspenden moeglich. Im  Thread im Forum wurde auch angezweifelt, ob diese Spendengeschichte genehmigt sei und ob es dabei ehrlich zuging. Allerdings konnte niemand etwas konkretes sagen, so dass es bei Vermutungen einiger blieb.  Zu dieser Zeit schaute ich mir die Webseite an und entdeckte als erstes Kopien meiner Reiseberichte von 2008, die er dort leicht umgeschrieben, damit sie auf ihn und seine Familie passten, eingestellt hatte und als seine ausgab. Als ich dann die Fotos checkte, stellte ich fest, dass sehr viele Fotos von mir stammten und mit seinem Copyrightvermerk versehen waren. Einen derart dreisten Internetdiebstahl hatte ich vorher noch nicht gesehen und ich hatte hier auch darueber berichtet. Zudem schrieb ich auch in den einschlaegigen Foren darueber um mir Rat zu holen, wie meine rechtlichen Moeglichkeiten aussehen wuerden.

Nachdem Ferrari ja 2007 aus dem Philippinenforum Deutschland raus geflogen war, muss er also auch heute noch dort mit einem anderen Nick angemeldet sein, da er ja meine Berichte und Fotos nur von dort hatte stehlen koennen. Auf meiner Webseite war nur einiges veroeffentlicht und die Bilder waren bearbeitet, was im PFD noch nicht der Fall war.

Da mir ja etliches bekannt vorkam, habe ich auch andere Forenbenutzer auf die Webseite hingewiesen und dabei stellte sich heraus, dass er bei anderen genauso unverschaemt geklaut hatte, wenn auch nicht in dem Umfang wie von mir.

Ich ueberlegte mir das Ganze und entschloss mich ihm eine Chance zu geben. Ich schrieb ihm also eine Mail und verlangte das sofortige Entfernen meiner Beitraege und Fotos. Zwei Tage spaeter, war dann fast alles weg und ich musste noch einmal kurz nachhaken und Ferrari entfernte auch, was er vorher wohl uebersehen hatte.

Er bekam auch Mail von anderen Webseitenbetreibern und seine informativen Inhalte auf der Webseite schranken wohl um 70 oder 80 Prozent. Mir schrieb er dann noch eine Mail, in der mich darauf hinwies, dass ich Inhalte von einem gewissen Dr. Irgendwas auf seiner Webseite nicht verwenden duerfe. Nachdem meine Beitraege von mir sind, brauche ich das nicht und wenn ich etwas von anderen veroeffentliche, dann nur mit Genehmigung und dem entsprechenden Autorenhinweis.

Seither habe ich nichts mehr von ihm gehoert, aber ich bin ueberzeugt, dass er noch oefter diesbezueglich auffallen wird.

Share This Post
Related Posts
Bild der Woche
Goldrausch auf Dinagat 1. Teil
Ponyong in Bel-at 3. Teil
4 Comments
  • Reply

    Er hatte auch bei mir geklaut – das ist nach mehreren Interventionen mittlerweile behoben. Die schlimmste Klaustrecke (Geschichte der Philippinen) stammt jetzt noch von wikipedia.

    Seine wenigen Eigenbeiträge erkennt man sofort – sie strotzen von Rechtschreibefehlern.

    W.

  • Uwe
    Reply

    Ja, ich erinnere mich im Philboards auch an ein Member Ferrari. Muss auch in etwas 2007 gewesen sein. Ist, wie ein Ferrari auf der Überholspur, durch sämtliche Threads mit nichtsagenden Kommentaren gerauscht. Bis Thomas ihm die Kelle gezeigt hat, und aus dem Forum verwiesen hat. War eine kurze Karriere.

    Hab mir damals, als Du den Urheberrechtsverstoß Deiner Bilder bemerkt hast, Holgers Patchwork Webseite auch mal in web.archiv.org angeschaut. In einer früheren Version seiner Webseite hatte er auch ein altes von Thomas entworfenes Logo seiner früheren Hompage philippineninfo.de als sein eigenes Logo ausgegeben.

    • Kai
      Reply

      Ich glaube die Feststellung von dir wird sicherlich nicht die letzte sein, dass er alles im Internet als sein persoenliches Eigentum ansieht…..

  • Reply

    Ja, an diese Klau-Aktion kann ich mich noch gut erinnern. Ich war ja auch davon betroffen. Ganz schlimm fand ich, dass er die geklauten Bilder mit seinem eigenen Copyright Vermerk geschmückt hatte. Sowas von blöd.

    Gruss aus Camiguin

Leave Your Comment

Your Name*
Your Webpage

Your Comment*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>