Inflation auf den Philippinen

Wenn man wir wir in diesem Land lebt, dann wundert man sich eigentlich jeden Monat, wenn die neueste Inflationsrate veroeffentlicht wird, wobei diese in Metro Manila immer sehr viel hoeher ist als in den Visayas und in Mindanao. Denn diese Zahlen kommen einem wie ein schlechter Scherz vor,  insbesondere auch dann, wenn man die sogenannten Indexbasis mit den vorgestellten Zahlen vergleicht und hoch multipliziert. Ueberhaupt wird hier sehr gerne mit den Zahlen jongliert. Das beste Beispiel geben wieder mal die Export zahlen ab, denn nach der Krise fiel der Export zum Teil bei ueber 40%. Wenn er dann im Folgejahr (in unserem Fall 2010)  um 30% steigt dann lobt man die tolle Leistung der Wirtschaft, aber verschweigt geflissentlich, dass die Zahlen von 2008 noch immer nicht erreicht wurden. Aehnlich scheint es mit der Inflationsrate zu sein. Leider konnte ich nichts finden, was sich so alles im Warenkorb, der zur Grundlage der Berechnung dient, befindet. Lebensmittel sind mit Sicherheit enthalten, ebenso Genussmittel, Energiekosten und Kleidung. Allerdings – und da bin ich ganz offen – glaube ich die veroeffentlichten Zahlen nicht. Denn wenn man viele Preise aus meinen Anfangsjahren mit heute vergleicht, rechnet sich das ganze nicht aus. Hier also mal ein Buendel Preisvergleiche: Die alten Preise beziehen sich auf das Jahr 1987, die neuen auf 2010.

  • 1 Kilo Reis  6 Pesos
  • dito 34 Pesos
  • 1 Kilo Makrele 8 Pesos
  • dito 80 Pesos
  • 1 Kilo Zackenbarsch 60 Pesos
  • dito 280 Pesos
  • 1 Kilo Rindfleisch 35 Pesos
  • dito 300 Pesos
  • 1 Kilo Schweinefleisch 35 Pesos
  • dito 180 Pesos
  • 1 Kilo Huhn 35 Pesos
  • dito 140 Pesos
  • 1 Liter Oel 8 Pesos
  • dito 64 Pesos
  • 1 Kilo Auberginen 5 Pesos
  • dito 45 Pesos
  • 1 Kilo Mango 60 Peso
  • dito 45 Peso
  • 1 Kilowattstunde Strom 1 Peso
  • dito 8-9 Pesos
  • 1 Liter Diesel 6 Pesos
  • dito 38 Pesos
  • 1 Liter Superbenzin 7.50 Peso
  • dito 44 Peso
  • Jeepney Ride 1 Peso
  • dito 7 Peso
  • T-Shirt 20 Peso
  • dito 200 Peso
  • Jeans 200 Peso
  • dito 800 Peso
  • Farbfernseher 20″ 12000 Pesos
  • dito 7000 Pesos
  • Kuehlschrank 7 Cubix Feet 7000 Peso
  • dito 12000 Peso
  • 3 Zimmer Appartment Cebu City 1000 Peso
  • dito 12000 Peso
  • 1 Schachtel Winston Lights 8 Peso
  • dito 25 Peso
  • 375 ml Tanduay 9 Pesos
  • dito 28 Pesos
  • Flug Manila – Cebu 580 Peso
  • dito 2200 Peso

Diese Liste liesse sich beliebig fort setzen. Wenn man nun die jaehrlichen veroeffentlichen Inflationraten zusammenzaehlt, kommt man selbst bei Mitberechnung der Vorjahresinflation auf etwa 200%, wenn ich mir aber den Preisvergleich ansehe, dann kann da etwas nicht stimmen, denn billigere Mangos, Fernseher und andere Elektronikartikel koennen das ja nicht ausgleichen, insbesondere da man sie ja nur alle paar Jahre erneuert. Was diese Spielerei mit Zahlen dann ueberhaupt soll, wenn die veroeffentlichten Zahlen wenig mit der Realitaet zu tun haben, frage ich mich schon. Wahrscheinlich ist es eben hier wie ueberall: Das Negative wird schoen geredet! Dabei habe ich bei den heutigen Preisen sogar die Billiganbieter gerechnet. Viele Kosten sind teilweise hoeher wie z.B. die Stromkosten oder Mieten insbesondere in Metro Manila. Aber es spielt keine Rolle wo man lebt, man muss immer mit diesen „tollen Statistiken“ leben. Nicht umsonst gibt es dieses Sprichwort: Ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selbst gefaelscht habe.

Share This Post
Related Posts
Es gruent so gruen…… 3. Teil
Ein verstauchter Fuss, das war aber erst der Anfang…..
Nasuli

Leave Your Comment

Your Name*
Your Webpage

Your Comment*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>