Unsere Hunde 2. Teil

Etwa drei Wochen spaeter wachten wir mitten in der Nacht auf. Kathi bellte, Leute schrien und einer jammerte. Wir standen auf und ich schnappte mir die Bolo und dann ging es zusammen mit Rico nach draussen. Vier Igorots – einen davon kannte ich – standen mit dem Ruecken zur Wand und Kathi stand vor ihnen und verbellte sie. Einer hielt sein blutiges Handgelenk und jammerte und die anderen versuchten sie mit Bolos zu treffen, aber Kathi war viel zu flink. Rico ging und weckte den Barangay Captain auf, der dann auch prompt  mit seiner Schrotflinte bewaffnet kam. Er uebernahm die „Truppe“ der Hundefaenger und befragte sie sofort, was sie nachts um drei Uhr hier machen wuerden. In Anbetracht einer knurrenden Kathi, die ich nur mit Muehe zurueck halten konnte, fiel das Gestaendnis nicht schwer. Kathi sollte in den Kochtopf  wandern, was ihr verstaendlicherweise nicht gefiel. Einen der Maenner hatte sie ins Handgelenk gebissen und einen zweiten in die Wade, was ich zuerst gar nicht gesehen hatte. Der Captain nahm die Maenner mit und sperrte sie ueber Nacht in die Barangay Stockade. (eine Art Gefaengnis)

Am naechsten Tag hatten die vier ihren Mut wieder gefunden und als wir beim Captain sassen verlangten sie auf meine Kosten ins Krankenhaus gebracht zu werden, was wir natuerlich verneinten. Schliesslich hatten sie unseren Hund angegriffen und der hatte sich lediglich gewehrt und das ganze auch noch auf unserem Grundstueck. Der Captain teilte unsere Meinung. Nun ging es darum, ob wir Anzeige erstatten sollten und ich meinte im Scherz, dass drei gehen koennen und der vierte wird dann an Kathi verfuettert. Guter Gott, war das ein Heulen und Zaehne klappern, denn sie glaubten, ich meine das ernst.  Wir lachten uns dappich ueber die Bloedheit der vier. Naja, wir liessen sie gehen, und die Geschichte sprach sich natuerlich sehr schnell herum und seither hat niemand auch nur einen Versuch gemacht Kathi anzugreifen.

Kathi war gut erzogen und wir brachten ihr bei zum Sari Sari Store zu gehen mit einem Korb im Maul, dem Geld und den „Einkaufszettel“ im Korb. Ging Ging gab die Ware und auch immer das korrekte Wechelgeld mit. So wurde der Hund zur lokalen „Beruehmtheit“ und wenn die oertlichen Honoren Besuch hatten musste ich mit Kathi hin und den Hund zum „einkaufen“ schicken. Die Besucher waren immer sehr beindruckt und ein Congressman to be (hatte die Wahlen leider verloren) machte uns sogar ein Angebot fuer 100.000 Pesos. Wir lehnten ab.

Kathi ist dann acht Jahre spaeter eines natuerlichen Todes gestorben.

Hier sollte nun eigentlich die Geschichte von Shikeina kommen, aber die schreibe ich erst in den naechsten Tagen. Gestern ist naemlich etwas passiert mit einem unserer Hunde. Unser guter Wolf ist tot. Wolf war ein junger Schaeferhund der in seinem kurzen Leben auch einiges mitgemacht hatte.

Vorgestern abend hatte Wolf normal gefresssen und mit den anderen Hunden getollt. Auch am morgen war alles ganz normal und nach dem springen und laufen legte sich Wolf auf die Terasse im Schatten um zu schlafen. Er machte das jeden morgen. Als Richelle – unsere Helferin – ihn aufwecken wollte, weil Badezeit angesagt war, stand Wolf auf, schuettelte sich und trottete hinter Richelle her zum baden. Ploetzlich fiel er hin, jappste kurz und war tot.  Wir haben keine Ahnung woran er gestorben ist und begruben ihn dann auf einem grossen, seit Jahren leerstehendem Grundstueck in der Nachbarschaft.

Share This Post
Related Posts
Igbaras – Panay
Ein frecher Dieb
Willkommen bei Phil-Life.net
2 Comments
  • Reply

    Mein Beileid zum plötzlichen Tod von Wolf!
    War wohl ein Schlaganfall.

  • preidel dieter f.
    Reply

    hallo kai, ich kann dir nachfühlen, wie dir/euch zumute ist, nach dem plötzlichen tod deines treuen freundes wolf. habe ich doch auch einen schäfer – jetzt 2 1/2 jahre alt – an dem ich sehr hänge. er hatte es sicher sehr gut bei euch und ihr werdet ihn nicht vergessen. leider können wir nicht mehr tun als unseren treuen freunden zu lebzeiten ein möglichst schönes hundeleben zu bereiten. alles gute für dich und deine familie
    beste grüße dieter

Leave Your Comment

Your Name*
Your Webpage

Your Comment*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>